Weit flog ich

cd_cover_weitflogichIldikó Raimondi, Sopran
Junge Philharmonie Wien / Michael Lessky

“Als wir erstmals die Orchesterfassung eines Webern-Klavierliedes aus op. 12 spielten, wurde mir klar, was sich plötzlich für eine neue Welt durch die großartige Instrumentation von Thomas Pernes zu öffnen begann. Eine Welt, die von Gustav Mahlers ausdrücklich kammermusikalisch gewünschten Liederzyklen über Schönberg bis zu Luigi Nono reicht. Jeder von ihnen wurde zur Vaterfigur für eine kommende Komponistengeneration.” (Michael Lessky) Somit übernahm Pernes die Instrumentation des gesamten Liedzyklus, die für diese CD mit Ildikó Raimondi, Sopran, erstmals aufgenommen wurde, außerdem erklingen drei “Wunderhorn”-Lieder Gustav Mahlers, Schönbergs “Lied der Waldtaube” aus den “Gurreliedern” und Instrumentalwerke von Schönberg (“Ein Stelldichein”) und Luigi Nono (“Y su sangre ya viene cantando”).

Gustav Mahler: Drei Lieder aus “Des Knaben Wunderhorn”
1 Wer hat dies Liedel erdacht
2 Rheinlegendchen
3 Wo die schönen Trompeten blasen

Richard Dehmel
4 Ein Stelldichein

Arnold Schönberg
5 Ein Stelldichein

Anton Webern/ Thomas Pernes: Vier Lieder
6 (I) Der Tag ist vergangen
7 (II) Die geheimnisvolle Flöte
8 (III) Schien mir`s, als ich sah…
9 (IV) Gleich und gleich

Luigi Nono: Musik für Flöte und Streichorchester
10 Y su sangre ya viene cantando- E…

Arnold Schönberg: Gurrelieder
11 Lied der Waldtaube

GRAMOLA

RHEINLEGENDCHEN

SCHIEN MIR’S, ALS ICH SAH DIE SONNE